Startseite

11/20 Einsatz: Brand Lüftungsanlage

Am 17.02.2020 wurde die Feuerwehr Spelle zu einem Brand in einer Maschinenhalle in Spelle gerufen.
Hierbei handelte es sich um eine in Brand geratene Lüftungsanlage die sich auf einem Hygienecontainer befand. Unter Atemschutz konnte der Brand rasch gelöscht werden. Durch die Rauchentwicklung war die Halle verraucht. Diese belüfteten wir nach den Löscharbeiten. 4 Personen wurden vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW, LF 20-16, TLF 16-25, HRB 23/12, RW, MTF

10/20 Einsatz: Ölspur

Am 14.02.2020 um 10:23 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Spelle zu einer Ölspur an die Venhauser Straße alarmiert. Die Ölspur führte im weiteren Verlauf über die Hauptstraße in nördliche Richtung.
Die Kameraden der Feuerwehr Spelle streuten diese mit Ölbindemittel ab und säuberten im Anschluss die Straße.

Ausbildung: CBRN

Am Montag den 10.02.2020 besuchten 6 Kameraden der Feuerwehr Spelle die Freiwillige Feuerwehr Emsbüren im Rahmen der CBRN Ausbildung. Hier wurde besonders auf das Reinigen der CSA geachtet. Hierzu hatten die Emsbürener Kameraden die CSA Anzüge mit UV Farbe bestrichen und nachdem diese gereinigt wurden, konnte man mithilfe von UV- Licht feststellen, wie erfolgreich die Reinigung war.
Die richtige Reinigung der Anzüge ist sehr wichtig, um eine Kontaminationsverschleppung zu vermeiden.

09/20 Einsatz: Ölschaden

Am 13.02.2020 um 10:08 Uhr erhielten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Spelle den Einsatz " Ölschaden bei Belieferung von Heizöl" in Spelle. Die Öltanks wurde abgedichtet. Außerdem wurde mit Hilfe von Ölbindemittel und Auffangwannen ein Umweltschaden abgewendet.

Eingesetzte Fahrzeuge der Feuerwehr: ELW, LF 20/16, RW, MTF

07 und 08/20 Einsatz: Gefahrenstellen

Am Sonntag, den 09.02.2020 gegen 21:30 Uhr, erhielt die Freiwillige Feuerwehr Spelle zwei Einsätze "Baum auf Straße" im Bereich der Varenroder Straße in Spelle/ Varenrode. Die Gefahrenstellen konnten zeitnah beseitigt werden.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW, RW, LF, TLF, HAB

Gestern kam es bei einem Einsatz der Feuerwehr Lienen (Kreis Steinfurt) zu einem tragischen Unfall, wo mehrere Feuerwehrkameraden zum Teil schwer verletzt wurden und ein junger Feuerwehkamerad im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit sein Leben lassen musste. Wir möchten mit diesem Beitrag unser tiefstes Mitgefühl und unsere Anteilnahme zum Ausdruck bringen.

Die Feuerwehr Spelle ist zu der Arbeit in der Gemeinde auch überörtlich aktiv. So engagieren sich 10 Feuerwehrkameraden als Ausbilder auf Kreisebene, um jungen Feuerwehrkameraden das nötige Wissen für die kommenden Aufgaben in der Feuerwehr zu vermitteln.

In diesem Rahmen fand gestern die Kreisausbildertagung in Sögel statt, wo das vergangene Ausbildungsjahr beleuchtet und die kommenden Aufgaben und Herausforderungen besprochen wurden. An dieser Veranstaltung mit vielen Informationen und interessanten Gesprächen konnte die Feuerwehr Spelle mit 9 Kameraden teilnehmen.

Übung: Verkehrsunfall; eingeklemmte Person


Bei unserem letzten Übungsdienst am 03.02.2020 galt es einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person abzuarbeiten.
Hauptaugenmerk der Übung war die technische Rettung.
Hierbei wurde neben dem schnellen, effektiven und sicheren Arbeiten vor allem die Technik der Fahrzeugöffnung mit Schere und Spreizer geübt.

Der Firma Höving aus Spelle gilt ein besonderer Dank für die Bereitstellung der Fahrzeuge.

06/20 Einsatz: Person hinter verschlossener Tür

Am 03.02.2020 um 21:08 Uhr erhielten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Spelle den Einsatz " Person hinter verschlossener Tür" in Spelle. Unterstützend für den Rettungsdienst und Polizei konnte Hilfe gewährt werden.

Eingesetzte Fahrzeuge der Feuerwehr: ELW, TLF 16/25, LF 20/16

Jugendfeuerwehr Spelle besucht Feuerwehr Lünne

Am letzten Übungsabend der Jugendfeuerwehr Spelle besuchte diese mit 17 Jugendlichen und drei Betreuern die Feuerwehr in Lünne.
Vier ehemalige Jugendfeuerwehrmitglieder aus Lünne zeigten den Mitgliedern das Gerätehaus.
Das dort ansässige Deutsche Rote Kreuz lud spontan zu einer Besichtigung des Rettungswagens ein. Anschließend wurde das neue Löschfahrzeug "LF10" der Feuerwehr Lünne vorgestellt.

Die Besichtigung wurde mit einer Nachbesprechung in gemütlicher Runde gelungen abgeschlossen.