Startseite

03/23 Einsatz: Baum auf Straße 12-01-23

Durch einen aufmerksamen Bürger wurde die Feuerwehr Spelle telefonisch zu einem kleinen Einsatz in den Dosenweg gerufen. Dort war ein größerer Ast aus einem Baum herausgebrochen und auf einer Telefonleitung zum liegen gekommen. Zwei Kameraden der Feuerwehr Spelle beseitigten den Ast innerhalb kürzester Zeit. Eine Einsatznachbereitung war nicht erforderlich😉.

02/23 Einsatz: F3_Y_Höhe 06-01-2023 20:57

Am Freitagabend wurde die Feuerwehr Spelle zu einem Brandeinsatz mit dem Alarmstichwort F3_Y_Höhe gerufen. Das Alarmstichwort F3 steht für einen mittleren bis größeren Brand, Y für eine vermeintliche Person, die sich noch im Gebäude befinde und Höhe für die Notwendigkeit einer Drehleiter. Somit rückte die Ortsfeuerwehr Spelle mit 5 Fahrzeugen und 42 Kameraden aus. Da sich der Brand im Ortsteil Varenrode ereignete, kam zudem die Ortsfeuerwehr Lünne hinzu.
Die Erkundung ergab, dass sich glücklicherweise keine Personen mehr im Gebäude befanden. Der erstvorgehende Trupp stellte bei der Erkundung eine stärkere Verrauchung des Wohnzimmers fest. Aufgrund der Holzbauweise wurde nachfolgend das gesamte Gebäude mit einer Wärmebildkamera von innen und mit der Drehleiter und Wärmebildkamera von außen nach etwaigen Glutnester o.ä. abgesuchten wurde, jedoch ohne Ergebnis. Nach weiterer Erkundung ist zu vermuten, dass die Rauchentwicklung durch eine Fehlbedienung des Ofens verursacht wurde. Zum Abschluss wurde eine Druckbelüftung durchgeführt, sodass die Hauseigentümer nach ca. 1,5 Stunden wieder ins Haus durften. Die beiden kleinen Kinder der Familie wurden vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und auf eine Rauchgasintoxikation untersucht.
Die Feuerwehr Spelle war mit 42 Kameraden, die Feuerwehr Lünne mit 23 und die Feuerwehr Beesten mit 2 Kameraden an der Einsatzstelle. Zusätzlich zwei RTW’s und die Polizei.

01/23 Einsatz F5 Gesamte Ortsfeuerwehr

Wieder einmal hat sich gezeigt, dass es gerade an Silvester nicht ohne eine einsatzbereite Feuerwehr geht. Kurz nach Jahreswechsel wurde die Feuerwehr Spelle zunächst mit dem Einsatzstichwort F1 „Kleiner Brand im Freien“ alarmiert. Nach Erkundung durch die ersten Einsatzkräfte der Bereitschaftsgruppe konnte festgestellt werden, dass ein größerer Teil einer Gartenhecke in Brand geraten war. Extreme Rauchentwicklung und die Nähe zu einem Wohnhaus, in Verbindung mit böigem Wind, machte die Lage äußerst prekär, sodass die Einsatzleitung entschied die Alarmstufe für die Ortsfeuerwehr Spelle auf das Maximum F5 zu erhöhen.
Durch massiven Löscheinsatz konnte das Feuer jedoch sehr schnell unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf die angrenzende Bebauung verhindert werden. Somit ist man mit dem ersten Einsatz in 2023 noch glimpflich davongekommen. Auch bei den weinenden Kindern, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Haus befanden, konnte mit Hilfe der für solche Fälle auf den Fahrzeugen befindlichen Teddybären, wieder ein kleines Lächeln ins Gesicht gezaubert werden.
Nach gut eineinhalb Stunden durften die Feuerwehrkameraden/-innen wieder in den Kreis der Familien und Freunde zurück.
Insgesamt war die Feuerwehr Spelle mit 5 Fahrzeugen und 20 Kameradinnen und Kameraden vor Ort.
An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei den Kameraden/-innen der „Silvesterbereitschaft“ bedanken, die auch in einer solchen Nacht nicht Feiern gehen, sondern für die Sicherheit innerhalb der Gemeinde parat stehen.
Ein Hoch auf das Ehrenamt!

63/22 Einsatz F1_Fahrzeug

Am Tag vor Heiligabend kam es im Kreuzungsbereich Bruchstraße/Nordumgehung zu einem Verkehrsunfall. Hier übersah ein aus der Bruchstraße kommender PKW-Fahrer ein auf der Nordumgehung befindliches Fahrzeug. Die Alarmierung lautete, dass ein PKW durch die Kollision in Brand geraten war. Bei Eintreffen konnte allerdings festgestellt werden, dass keines der Fahrzeuge brannte. Somit beschränkten sich die Arbeiten auf, Absichern der Einsatzstelle, Ausleuchten und Betreuen der Patienten bis zum Eintreffen des Rettungswagens. Nach kurzer Zeit konnte wieder eingerückt werden.


Warning: Undefined array key 1 in /homepages/20/d82463823/htdocs/cms/wp-content/plugins/feuerwehr-spelle/feuerwehr-spelle.php on line 41

62/22 Anfo_DL F3Y Eingeschlossene Person bei Brand im Mehrfamilienhaus

Mit dieser erschreckenden Meldung wurden einige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Spelle in der Nacht des vergangenen Mittwochs zur Unterstützung unserer Kameraden in Beesten alarmiert. Mit der HRB (Hubrettungsbühne) sollte die vermeintlich eingeschlossene Person gerettet und bei der Brandbekämpfung unterstützt werden. Gott sei Dank musste nicht eingegriffen werden, da sich die Lage bei Eintreffen weit weniger dramatisch darstellte. Lediglich ein vergessener Topf auf dem Herd verursachet die gemeldete Rauchentwicklung. Somit konnte nach kurzer Zeit die Heimreise angetreten werden. Insgesamt war die Feuerwehr Spelle mit 2 Fahrzeugen (HRB und ELW) und 7 Kameraden im Einsatz.

61/22 F3 Dachstuhl Anf. DL/TLF/IuK

Ereignisreiches Wochenende für die Feuerwehr Spelle. Nach dem samstäglichen Einsatz wurden wir am Sonntag erneut mit der HRB, dem TLF und dem ELW gerufen. Bei einem Gebäudebrand im benachbarten Lünne brannte ein Ferienhaus inkl. zweier Fahrzeuge bis auf die Grundmauern nieder. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das komplette Gebäude bereits in Vollbrand, sodass hier nur noch die Ausbreitung auf das angrenzende Waldgebiet verhindert werden konnte. Insgesamt kämpften die Feuerwehren Lünne und Spelle mit 53 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen gegen das Feuer. Gegen 17:00 Uhr konnte die Feuerwehr Spelle wieder die Heimreise antreten. Nachdem die Fahrzeuge und das Material wieder einsatzbereit gemacht wurde, war der Sonntag nahezu gelaufen.

60/22 H2X Gasgeruch

Während des Besuches der Feuerwehr Balve ertönten um 20:45 Uhr die Meldeempfänger mit dem Alarmstichwort H2X. Hinter diesem Code verbirgt sich eine technische Hilfeleistung mittel mit einem gefährlichen Stoff. In einem Einfamilienhaus kam es durch einen technischen Defekt zu einer kleineren Verpuffung in einer Heizungsanlage. Die Hauseigentümer hatten zudem Gasgeruch wahrgenommen. Aufgrund der unklaren riefen sie richtiger Weise die Feuerwehr zu Hilfe. Die Feuerwehr Spelle untersuchten den Kellerraum, wie auch die Wohnung mit einem Gasmessgerät und konnte keine Gaskonzentration detektieren. Nach zusätzlicher Kontrolle durch den Gasversorger und nach Prüfung der Heizungsanlage durch einen Heizungsbauer konnte die Wohnung nach 1 Stunde wieder freigegeben werden. Aufgrund der undurchsichtigen Alarmierung war die Feuerwehr Spelle insgesamt mit 4 Fahrzeugen und 22 Kameraden ausgerückt.

Besuch der Löschgruppe Balve

Besonderer Besuch hatte sich am Samstag dem 19.11.2022 für die Feuerwehr Spelle und den Musikzug der Feuerwehren Spelle/Venhaus angekündigt. Unsere Freunde und Kameraden der Löschgruppe aus dem sauerländischen Balve waren mit ca. 20 Personen in Spelle zu Besuch. Nach einer Besichtigung des Krone-Museums und der Fa. Krone wurde der Abend im Feuerwehrgerätehaus gemütlich ausklingen gelassen. Viele interessante Gespräche und neue Freundschaften sind entstanden. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch bzw. auf die Revanche, wenn wir mal wieder in das schöne Sauerland auf einen Gegenbesuch aufbrechen.

58-59/22 Verkehrssicherung Volkstrauertag und St. Martin

Nach langer coronabedingter Pause, konnte am vergangenen Wochenende endlich wieder ein St. Martinsumzug durchgeführt werden. Hier und auch beim Volkstrauertag unterstützte die Feuerwehr Spelle durch Verkehrssicherungsmaßnahmen.